© Suhrkamp Verlag

Mut zur Verwegenheit statt vertrottelter Diskurse

» Die Rechtspopulisten sind die eigentlichen Arroganten, die die Menschen wie Vollidioten behandeln. «
Robert Misik

Haben die linken Parteien die Arbeiterklasse und die untere Mittelschicht aus den Augen verloren? Ist der Sozialdemokratie das Soziale abhandengekommen? Im Interview analysiert Robert Misik die Lage der Linken.
Fraglos haben viele Menschen das Gefühl, ihre Interessen spielten in der Politik keine Rolle mehr. Nicht ganz zu Unrecht, wie Misik der Linken vorwirft: Sie habe sich einerseits zu sehr an die Mitte angepasst und andererseits zu häufig auf Fragen der kulturellen Identität konzentriert. Die Folge: Teile ihrer Stammwählerschaft wenden sich frustriert von den einstigen Arbeiterparteien ab.

Was tun? Misik plädiert für eine Erneuerung der historischen Allianz zwischen der urbanen progressiven Mittelschicht und den sogenannten einfachen Leuten. Erfolgreiche linke Bewegungen hätten stets beide repräsentiert. Das ist sicher keine leichte Aufgabe, aber die Linke gibt es eben auch nicht für die einfachen Dinge.

Newsletter

Wir blicken nach vorne: auf das Thema #greatregression, die Autorinnen und Autoren sowie Veranstaltungen in der kommenden Woche. Und wir blicken zurück: auf das, worüber in den vergangenen Tagen auf dieser Webseite und in den sozialen Medien geschrieben wurde. Zusätzlich bieten wir Ihnen in einem Pressespiegel einen Überblick über die in den internationalen Medien geführte Debatte. Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter, wenn Sie wissen wollen, was rund um Die große Regression geschieht.

Dieser Newsletter ist kostenfrei und kann jederzeit wieder abbestellt werden.